Und wieder ist es Nacht - Charakterentwicklung

charakterentwicklung.jpg

So wie sich unsere Geschichte an den zwölf Stationen der Heldenreise entlang hangelt, so durchlebt auch unser Protagonist, die Hauptperson unserer Handlung, sprich unser Held oder Heldin eine Entwicklung. Die grobe Entwicklung, entlang der vier Abschnitte unserer Drei-Akt Struktur (Waise->Wanderer->Krieger->Märtyrer) können wir wie bei einem Kuchen  noch in weitere Abschnitte unterteilen.
Nehmen wir als Beispiel zur Abwechslung mal etwas anderes. Eine der Filmüberraschungen des Jahres war die ›Weltraumoper‹ ›Guardians Of The Galaxy‹ (2014). Sowohl bei Kritikern als auch beim Publikum kam dieser Film der Marke Studios unter der Regie von James Gunn (Buch & Regie) sehr gut an.

1. Akt - Waise

Unser Held, Der kleine Peter Quill verliert seine Mutter durch ihren Krebstod. Er ist sprichwörtlich eine Waise, da sein mysteriöser Vater schon vor seiner Geburt verschwunden ist. Peter wird von Ausserirdischen entführt und wächst von nun an im Weltraum auf. 

1. Gewöhnliche Welt - Peter, der sich nun ›Starlord‹ nennt. Ist ein Draufgänger der auf einem verlassenen Planeten das Artefakt ›The Orb‹ an sich bringt (natürlich handelt es sich dabei wieder um einen klassischen MacGuffin).

In diesem Teil der Handlung verfügt Peter nur über eine Begrenzte Aufmerksamkeit. Er will nur schnelles Geld mit dem Artefakt machen. Andere Menschen sind ihm egal. (Schön illustriert durch seinen One-Night-Stand Bereet, die er in seinem Raumschiff ganz vergessen hat.)

2. Ruf - Peter Quill will das Artefakt auf dem Planeten Xandar verkaufen. Doch noch andere Parteien sind hinter dem Artefakt her. Gesteigerte Aufmerksamkeit ist für Peter vonnöten. Die Attentäterin Gamorra soll das Artefakt für den bösen Ronan stehlen. Die beiden Kopfgeldjäger Rocket und Groot sollen Peter Quill (und damit das Artefakt) für den Weltraumpiraten Yondu fangen. Alle drei Parteien, Peter, Gamorra, Rocket und Groot werden vom Nova Corps, der Polizei auf Xandar, festgenommen und ins Gefängnis gesteckt. 

3. Weigerung - Peters Weigerung zur Veränderung verhindert zunächst, dass er sich auf das neue Abenteuer in dem er steckt einlässt. Sein alter Sony Walkman, den ihm seine todkranke Mutter geschenkt hat, ist im wichtiger als seine neuen Bekannten. Erst als er im Gefängnis Gamorra vor dem hünenhaften Drax rettet, beginnt sich Peter an  seine neuen Lebenssituation zu gewöhnen.

2. Akt Teil I - Wanderer

4. Mentor - Peter ist vom Waisen zu einem Wanderer geworden. Er muss seine Weigerung überwinden. Vielleicht könnte sein Leben einfacher sein, wenn er seine Selbstsucht vergisst und versucht eine Zweckgemeinschaft zu bilden. Nur wenn Peter, Gamorra, Rocket, Groot und Dran zusammenarbeiten, können sie aus dem Gefängnis entkommen und das Artefakt verkaufen. Rocket fungiert hierbei als Mentor, der ihnen Weg aus dem Gefängnis weist.

5. Erste Schwelle - Nachdem Peter die Veränderung akzeptiert hat, ist die erste Schwelle genommen. Gemeinsam reist die Gruppe in Peters Raumschiff nach Nowhere, um das Artefakt an den ›Collector‹ zu verkaufen.

6. Tests, Verbündete und Feinde - Peter experimentiert mit der Veränderung und damit, zu einer Gruppe zu gehören. Er schlichtet Streit und versucht das Artefakt dem Collector zu verkaufen. Doch es stellt sich als eine mächtige Waffe heraus, die nicht in falsche Hände geraten darf.

2. Akt Teil II - Krieger

7. Höhle - Doch der Bösewicht Ronan durchkreuzt die Pläne der Zweckgemeinschaft. Mit Hilfe von Drax hat Ronan die Gruppe gefunden und bringt das Artefakt an sich. Durch die Auswirkungen des Kampfes um den Artefakt, treibt Gamorra im Weltraum. Peter ›betritt‹ die Höhle des Löwen und bereitet sich auf die große Veränderung in seinem Charakter vor, in dem er zum Krieger wird und Gamorra das Leben rettet.

8. Prüfung - Peter, nun nicht mehr Waise oder Wanderer, sondern ein Krieger, unternimmt den Versuch einer großen Veränderung.
nteressanterweise wählt James Gunn hier nicht eine Action-Sequenz, um Peter Quills Veränderung zum ›echten Krieger‹ zu illustrieren. Kernpunkt dieses Abschnitts ist eine Gesprächsrunde der Zweckgemeinschaft, in der es Peter Quill gelingt aus einer lose verbundenen Gruppe einen Kreis von Freunden zu formen, der bereit ist sich zu opfern, um den bösen Ronan zu vernichten und das Artefakt wieder an sich zu bringen.

9. Belohnung - Als Belohnung für Peter Bemühungen und als Konsequenz des Versuchs der großen Veränderung schmieden Peter und seine Freunde den Plan Ronans bevorstehenden Angriff auf Xandar zusammen mit den Weltraumpiraten und dem Nova Corps zu verhindern.

3. Akt - Märtyrer

Handlungsstruktur.022.jpg

10. Rückweg - Unter großen Opfern und Peters erneuter Hingabe zur Veränderung, gelingt es (scheinbar) den bösen Ronan zurückzuschlagen und den Planeten Xandar zu retten.

11. Auferstehung - Doch Ronan ist nicht geschlagen. Durch die Macht des Artefakts hat er überlebt. Er verhöhnt Peter Quill und seine noch lebenden Freunde als ›Hüter der Galaxis‹ (Guardians of the Galaxy). Mit dem Artefakt will er Peter Quill das Gar ausmachen. Doch Peter vollzieht durch das Opfer der Selbstaufgabe einen endgültigen Versuch der großen Veränderung und mit Hilfe seiner Freunde, die Macht des Artefakts zu überleben und gegen Ronan zu wenden, der nun endlich besiegt wird.

12. Elixier - Auf der Schwelle zwischen Leben und Tod (und somit als Märtyrer) sieht er in einer Vision seine Mutter, dessen Tod er nun endlich akzeptieren kann und zugleich ist er in der Lage die Liebe und Freundschaft seiner neuen Freunde anzunehmen. Damit meistert Peter endgültig das Problem seiner inneren und äußeren Konflikte. Endlich kann er das Geschenk seiner Mutter öffnen. Als Elixier enthält es ein Mixtape mit der  Lieblingsmusik seiner Mutter und einen Brief, indem sie ihn ›Starlord‹ nennt. Peter ›Starlord‹ Quill ist nun mit sich und der Welt im reinen und kann mit seinen neu gewonnenen Freunden zu einem neuen Abenteuer aufbrechen.