Meine Filme des Jahres 2015

Das Filmjahr 2015 war ein gutes Jahr. Es war so gut, dass in meiner Top Ten Liste drei Filme fehlen, die sicherlich in vielen anderen Listen auftauchen. Das wäre zunächst Avengers - Age Of Ultron (Hier meine Rezension) zu nennen. Die Fortsetzung der Abenteuer der Marvel Superheldentruppe von Regisseur Joss Whedon hat es bei mir nicht unter die ersten zehn Filme des Jahres geschafft. Sorry, Joss. Zu viel von Allem. Als Serie wäre der Film ein Meisterwerk geworden. Jurassic World (Hier meine Rezension) empfand ich als Versuch eines Reboots eines erfolgreichen Franchises als eine herbe Enttäuschung. Mal sehen, wie Colin Trevorrow mit Episode VIV von Star Wars zu Rande kommt. Ähnlich empfand ich auch gegenüber James Bond 007 - Spectre. Der Film hatte alle Möglichkeiten und verspielte die Vorschusslorbeeren, die durch den Vorgänger Skyfall bereitet worden waren. Hier also meine eigentliche Top Ten:

1. Mad Max Fury Road


Zu George Millers Altersmeisterwerk braucht man nicht viele Worte verlieren. Überraschend gut. Miller zeigt allen jungen Action-Regisseuren in Hollywood wo der Hammer hängt.
 

 

2. Star Wars - Episode VII - The Force Awakens


Trotz seiner Schwächen ist TFA für mich einer der Filme des Jahres. Hauptgrund: Wiedergutmachung. Auch wenn George Lucas mit Roland Barthes uneins ist. Der Text »Star Wars« ist größer als die Vorstellungen seines Autoren George Lucas. Regisseur Abrams und Drehbuchautor Lawrence Kasdan haben das verstanden. Endlich kann die Saga sinnvoll fortgeführt werden.
 

_stars-4of5.png

3. Inside Out


Was für ein phantastischer Film! Pixar hat sich mal wieder selbst übertroffen und lässt uns in die verworrene Gefühlswelt einer 11jährigen Teilhaben.
 

 

4. The Martian


Selfpublisher können auch erfolgreich verfilmt werden, wenn sie nicht dem Trend der Erotik-Romane Folgen. Der Science-Fact Roman von Andy Weir ist der Beweis. Zurückhaltend und damit sehenswert inszeniert von Ridley Scott.
 

 

5. Mission Impossible - Rogue Nation

Auch wenn Tom Cruise mitspielt. Mission ist der bessere James Bond des Jahres. Rebecca Ferguson ist die Entdeckung des Jahres. So geht das, Mr. Bond.

 

6. Ant-Man

Einer meiner Lieblingsfilme des Jahres. Und für mich der Marvel Film des Jahres. Im Gegensatz der überbordenen Handlung von Avengers - Age of Ultron ist Ant-Man die Fortführung der Marvel Qualität, die mit Guardians Of The Galaxy erreicht wurde.
 

7. Ex Machina

Als Autor der selbst über Künstliche Intelligenz und Roboter schreibt ein Genuss. Geniales Regiedebüt von Drehbuchautor Alex Garland.

8. Kingsman - Secret Service

Für mich eine der Überraschungen des Jahres und der Beleg, dass politische Satire auch in dem Gewand einer Action-Komödie daherkommen kann.
 

9. Bridge Of Spies

Auch eine Überraschung: Spielberg kann noch gute Filme machen. Wunderbar spannender Film mit einem souveränen Hanks und einem phantastischen Mark Rylance.

10. It Follows

Was für eine gelungener Film! Regisseur und Drehbuchautor David Robert Mitchell kreiert mit wenigen Strichen einen Klassiker des Horror Genres.
 

Send to Kindle
RSS