Bleib mal ganz natürlich

Für einen Artikel im Prinz wurde ich heute von dem renommierten Bochumer Fotografen Sascha Kreklau im Tucholsky (formerly known as my zweites Wohnzimmer) abgelichtet.
Musste dazu lächeln. Interessante Erfahrung.

Memo an mich:
Wenn man (professionell) fotografiert wird, gilt man plötzlich als jemand, der zumindest eine etwas größere Bedeutung zu haben scheint. Gut, dass ich auffa Arbeit gleich wieder auf den Boden meiner tatsächlichen Existenz zurückgeholt wurde.

2007-09-02.jpg