Time Republic

Am 4. Oktober 1957 (also vor fünfzig Jahren und 9 Tagen) wurde der erste künstliche Satellit der Menschheit auf eine Umlaufbahn gebracht - und eröffnete damit das ‘Space-Race’ des Kalten Krieges.

Anlass genug für die Theatercombo andcompany&Co. ein Stück über diese verrückte Zeit voller Hoffnung, Kommunismus und Raketen auf die Bühne zu stellen. So heute geschehen und gesehen im Düsseldorfer Forum Freies Theater (dessen Bühnenraum noch vor geraumer Zeit vom Filmmuseum als Archivraum genutzt wurde - für mich persönlich interessant, da ich die mehr oder weniger ruhmreiche Aufgabe hatte diese Räumlichkeiten leer zu räumen)

Das Stück ist ein Konglomerat aus literarischen und musikalischen Zitaten ausgehend Fifties zu den Gesprächen im Weissen Haus während der Kuba Krise bis zu den Aussagen des Lennon Attentäters Mark Chapman. Mit großer Spielfreude des Ensembles (darunter auch der Medienwissenschaftler Serjoscha Wiemer - der damit meine Vorurteile über trockene Medienwissenschaftler widerlegt) wird diese seltsame Zeit mit dieser seltsamen Stimmung von Aufbruch, Angst und atomarer Hysterie in unsere Gegenwart geholt. Sehenswert

Send to Kindle
RSS