Der Zug gerät ins Rollen

Erschöpft aber glücklich aus Frankfurt zurückgekehrt. Es waren zwei ereignisreiche Tage. Heute hatte ich endlich Gelegenheit meinen Verleger zu treffen. Bei italienischem Espresso haben wir zwei Stunden über alle möglichen Details unserer Zusammenarbeit sprechen können. Langsam wird es ernst. Im Grunde ist der Weg für ‘Die Haut’ bis zu seiner Vorstellung auf der nächsten Buchmesse bereits vorgezeichnet. Spätestens als wir uns über Werbemaßnahmen unterhalten haben, bin ich geistig ausgestiegen. Ich meine, ich habe gerade mal das Manuskript beendet. Aber so läuft es wohl nun einmal.

Send to Kindle
RSS