Ein erfreuliches Telefonat (Part II)

Alrighty. Im November 2004 hatte ich bereits das telefonische Vergnügen mit Frau Dr. Katarina Graf Mullis vom Schweizer KaMeRu Verlag . Damals hatte sie als eine der ersten meine Leseproben von ‘Das Mal’ gelesen und daraufhin das gesamte Manuskript angefordert.
Leider war für sie der Mystery-Horror Anteil zu hoch und sie haben ‘Das Mal’ im April letztendlich abgelehnt. 
Als im Juni mein Podcast von ‘Die Haut’ schliesslich durch die Decke ging, habe ich mich nochmals an KaMeRu gewandt (Damals war ich selbst in der Schweizer iTunes Top-Ten auf Platz Sieben)
Vor drei Wochen kam dann eine Nachfrage vom Verlag … Ob ‘Die Haut’ vielleicht schon fertig sei?
»Ups«, sagte da der überraschte Möchtegern-Schriftsteller …
Das Problem ist, dass ‘Die Haut’ noch längst nicht fertig ist. Nach meinem iMac-Gau musste ich erst einmal wieder Geld verdienen und mich mühselig über Wasser halten. (Memo an mich: Du bist wirklich (so in echt jetzt) arm dran, wenn du Pfandflaschen zu der Bude an der Ecke trägst, damit du übers Wochenende etwas zu beissen hast.)
Doch zurück zum Telefonat. Letzte Woche rief mich Frau Graf Mullis an und meinte, dass sie das Verlagsprogramm für 2007 zusammenstellen und sie sich bereits die Leseproben von ‘Die Haut’ auf meiner Seite durchgelesen hätte und ich ihr doch einfach mal schicken sollte, was schon so existent sei.
Gesagt, getan.

Und nun kommt der ‘Knaller’. Heute rief sie mich an und sagte mir, dass sie mich bei KaMeRu unter Vertrag nehmen und ‘Die Haut’ im Herbst 2007 als Buch herausbringen wollen.
Cool, oder?

Favorite Line:
»Impressive … most impressive … but you not a Jedi yet.«
Darth Vader, Empire Strike Back (1980)

2005-11-30.jpg
Send to Kindle
RSS